home loans

News

Trainingszeiten Sommer

ab 29. April

Die nächsten Termine

LSG Goldener Grund Selters/Ts.
25.08.2018 LSG holt 5 Kreismeistertitel bei den KM Senioren

Am Samstag, den 25. August, fanden in Weilmünster die Kreismeisterschaften der Senioren statt. Einen Kreismeistertitel holte sich Thomas Seyffert im Kugelstoßen der M45. Dort gewann er mit einer Weite von 9,27 m. Zusätzlich schaffte er einen 2. Platz im Weitsprung der M45. Dort sprang er 4,68 m. Ebenfalls einen Titel konnte sich Dieter Laux im Kugelstoßen der Senioren M55 holen. Dort kam sein Vereinskamerad Jürgen Willert auf den 3. Platz mit der Weite von 9,18 m. Im Diskuswerfen, der nicht zu KM Wertung gehört, schaffte Dieter ebenfalls den 1. Platz mit 31,60 m vor Jürgen, der 26,76 m warf. Zusätzlich erreichte Dieter noch den 3. Platz im Speerwurf der M55 mit einer Weite von 30,14 m.

Einen weiteren Kugelstoßenkreismeister gab es bei den Senioren M65. Dort gewann Michael Klautke mit einer Weite von 9,21 m. Zusätzlich erreichte Michael den 1. Platz im Diskuswurf der M65. Als einzige Seniorin der LSG konnte Jutta Kerth gleich 2 Kreismeistertitel und 2 Vizetitel holen. Sie gewann die 100 m in 16,94 sec und bewältigte mit 1,15 m im Hochsprung die beste Höhe. Beim Weitsprung der W50 kam Jutta auf den 2. Platz mit 3,65 m und ebenfalls den 2. Platz belegte sie im Kugelstoßen mit 6,99 m.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

 
19.08.2018 Peter Ringeisen beim Triathlon in Wörrstadt

Am vergangenen Wochenende fand in Wörrstadt das Triathlon Festival Rheinhessen statt. Einen olympischen Triathlon absolvierte Peter Ringeisen. Als erstes ging es 1 km lang ins Wasser zum schwimmen. Danach folgte eine geniale Radstrecke, die 40 km gefahren werden musste. Zum Schluss folgte dann noch eine anspruchsvolle Laufstrecke. Peter schaffte es mit einer Zeit von 2:11,49 h als 15. des gesamten Feldes ins Ziel zu kommen. In seiner Altersklasse der M40 bedeutet dies den 5. Platz.

 
19.08.2018 LSG holt 4 Kreismeistertitel bei den KM Diskus/Hammer in Elz

Am Sonntag, den 19. August, fand in Elz die Kreismeisterschaften im Diskus und Hammerwurf statt. Zusätzlich wurde in dem Rahmen noch das Kugelstoßen angeboten. Gleich 2 Kreismeistertitel konnte sich Dieter Laux im Diskus und Hammerwurf der Senioren M55 holen. Im Diskuswurf gewann er mit 31,75 m und im Hammerwurf blieb er mit 31,83 m vor seinem Vereinskameraden Jürgen Willert, der eine Weite von 29,53 zeigte.

Zusätzlich stieß Dieter auch die Kugel auf gute 12,15 m und gewann damit auch diesen Wettbewerb. Jürgen Willert erreichte beim Kugelstoßen eine Weite von 9,38 m. Ebenfalls 2 Kreismeistertitel konnte Michael Klautke bei den Senioren M65 holen. Er gewann mit 33,48 m im Diskuswurf und 32,36 m im Hammerwurf. Zusätzlich verpasste er im Kugelstoßen mit 9,96 m nur knapp die 10 Meter Marke.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

 
19.08.2018 Madleen Manneschmidt wird gute 16. bei den DM in Bochum

Am Sonntag, den 19. August, fand dann in Bochum-Wattenscheid bei den deutsche Meisterschaften der Jugend U16 die Finalläufe über 300 m Hürden statt. Madleen startet im B-Finale auf Bahn 1. Sie konnte nicht ganz an ihre Leistung aus dem Vorlauf anknüpfen und kam nach 48,90 sec ins Ziel. Insgesamt bedeutet dies einen sehr guten 16. Platz bei ihren 1. Deutschen Meisterschaften.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

 
18.08.2018 Madleen Manneschmidt qualifiziert sich erfolgreich für den Endlauf bei den DM

Am heutigen Wochenende finden in Bochum die deutschen Meisterschafter der Jugend U16 statt. Madleen Manneschmidt konnte sich erfolgreich für die 300 m Hürden für diesen Wettkampf qualifizieren.

Der Vorlauf fand am Stamstag, den 18. August statt. Madleen kam auf Bahn 7 im 2. Vorlauf nicht gut ins Rennen. Schon vor der 1. Hürde musste sie fast stehen bleiben um gut über die Hürde zu kommen. Dort passte der Abstand leider nicht. Danach kam sie gut in den Lauf rein und konnte mit einer Zeit von 47,86 als Dritte in ihrem Vorlauf eine gute Zeit hinlegen. Die 16 besten qualifizieren sich für den A/B-Endlauf am morgigen Sonntag. Madleen schafft es als 16. Beste so in den B-Endlauf. Das ist ein großer Erfolg. Morgen kann sie dann nochmal alles geben und ihre Bestzeit angreifen.

Alle Ergebnisse finden Sie hier. Der Endlauf findet morgen um 14:10 Uhr statt.

 
Sportabzeichen-Schwimmtermin in Niederselters

Zusätzlich zur Abnahme der leichtathletischen Disziplinen für das Sportabzeichen auf dem Sportplatz in Niederselters bietet die LSG auch einen Schwimmtermin im Niederselterser Freibad an:

  • Dienstag, den 21. August, um 19 Uhr.

Interessenten sind herzlich willkommen. Eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht erforderlich. Das Angebot richtet sich an Kinder ab 6 Jahre, Jugendliche und Erwachsene. Mitmachen kann jeder - egal, ob mit viel oder kaum sportlicher Erfahrung. Nähere Auskünfte – auch zu den Bedingungen des Sportabzeichens - erteilt LSG-Breitensportwartin Rita Rumpf, Tel. 06483-79 71.

 
Toni beim „Mauerweglauf“ in Berlin

Den ersten 100 Meiler seines Läuferlebens wollte Toni bei dieser symbolträchtigen Veranstaltung in und um Berlin angehen.

Es handelt sich bei dieser Veranstaltung nicht nur um die faktische Distanz von 100 Meilen, die Ultraläufer aus allen Ländern in Scharen nach Berlin treibt, sondern auch um die Bedeutung der Veranstaltung.

An diesem Wochenende wird den Menschen gedacht, die für den Wunsch nach Freiheit, die Flucht in den Westen versuchten und dann entlang der Mauer zwischen 1961 und 1989 dabei ihr Leben verloren. Das Gesicht eines Verstorbenen wird jedes Jahr auf der Finisher-Medaille verewigt.

In diesem Jahr war es das Konterfei des 10 jährigen Jörg Hartmann der 1966 erschossen wurde.

Die Vorbereitung für den Mauerweglauf begann im Januar 2018 mit der üblichen Steigerung der Trainingsdistanzen.

Im Rahmen seiner zahlreichen PACEMAKER Tätigkeiten, bei denen er für andere Läufer das Tempo vorgibt, konnte er praktischerweise regelmäßige Marathondistanzen in die Vorbereitung mit einbauen. Somit bestand der April und Mai aus Marathons in Freiburg, Düsseldorf, Salzburg, Mannheim und in der JVA Darmstadt.

Die 100 Kilometer von Lüneburg im Juni bildeten den Abschluss der Vorbereitung.

Der theoretische Rahmen für ein Gelingen am 11.08.2018 war somit gegeben!

Bei besten Wetterbedingungen machten sich nun am 11. August um 6 Uhr morgens, 450 Einzelstarter plus zahlreiche 2er, 4er, 6er und 10er Staffeln auf den Weg, um die Berliner Mauer abzulaufen. In diesem Jahr übrigens im Uhrzeigersinn.

26 Verpflegungspunkte, unzählige Eindrücke des Osten und Westen Berlins, einem Sommerabend voller Sterne und einigen geknüpften Bekanntschaften später, wurde in den Friedrich Ludwig Jahn Sportpark ins Ziel gebogen.

Nach 161,9 KM ging die Reise mit 21 Stunden und 22 Minuten zu Ende.

Nicht nur glücklich die Distanz bewältigt zu haben, blieb Toni mit seiner Zeit weit unter dem Zeitlimit von 30 Stunden. Er konnte sich außer der Medaille und dem Finisher Shirt noch das bei den Ultraläufern heiß begehrte „BUCKLE“ (Gürtelschnalle) ergattern, die für Finisher unter 24 Stunden ausgehändigt wird.

 
11.08.2018 Hermann Schulz mit neuem Vereinsrekord

Am 11. August nahmen Hermann Schulz und Lukas Glöckner im Rahmen der Kreismeisterschaften des Kreises Gießen und Wetzlar außer Wertung teil. Im 200 m Sprint Wettbewerb überzeugte Hermann mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 22,19 sec. Bei den beiden 100 m Sprints kam Hermann mit 11,03 sec bzw. 11,07 sec nicht unter die magische 11 Sekunden Marke.

Lukas Glöckner nahm am Hochsprugn der männlichen Jugend U18 teil. Mit einer übersprungenen Höhe von 1,78 sec zeigte er einen soliden Wettkampf. Kam aber nicht an seine Leistung von Villmar ran.

 
05.08.2018 Lukas Glöckner mit einem überragendem Hochsprung

Beim Sommersportfest des Lf Villmar war Lukas Glöckner beim Hochsprung der Jugend U18 am Start. Er überzeugte mit sehr guten Sprüngen und schraubte damit seine persönliche Bestleistung auf 1,84 m. Bei der Höhe 1,87 m scheiterte er nur denkbar knapp.

 
04.08.2018 Hermann Schulz mit sehr schnellen Sprints

Bim 2. Kölner Leichtathletik Meeting wollten Hermann Schulz erneut eine Zeit untr 11 Sekunden über die 100 m Sprintdistanz in Angriff nehmen. Im 3. Zeitlauf konnte Hermann einen sehr guten Lauf auf die Bahn legen und gewann in hervorragenden 10,95 sec. Leider wehte der Wind mit 2,7 m/s Rückenwind zu viel für die Bestenliste. An diesem Tag gab es für alle zwei 100 m Läufe, so dass Hermann nochmal die Chance hatte mit regulärem Wind. Leider meinte es der Wind zu gut und wehte auch im 2. Lauf mit 2,7 m/s zu viel. Er bestätigte mit 10,96 sec die Zeit aus dem 1. Lauf.

Zum Abschluss sprintete Hermann dann noch die 200 m. Mit 22,62 sec absolvierte er einen soliden Lauf.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 7 von 35