home loans
10.03.2018 LSG holt 9 Titel bei den KM Halle in Frickhofen PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, den 11. März 2018 um 10:16 Uhr

Am Samstag, den 10. März, wurden die jährlichen Kreishallenmeisterschaften in Frickhofen ausgetragen. Die LSG stellt 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Bei den Männern konnte Hermann Schulz gleich 2 Mal Kreismeister werden. Er überzeugte mit starken 6,0 sec über die 50 m. Danach konnte er noch im Hochsprung mit 1,55 m den Titel holen.

Lukas Glöckner, der bei der männlichen Jugend U18 startet, überzeugte mit einer neuen persönlichen Bestleistung im Hochsprung. Er gewann mit einer Höhe von 1,84 m und steigerte sich somit um gute 10 cm im Vergleich zum letzten Jahr. Im 50 m Sprint kam er nach schnellen 6,4 sec ins Ziel und kam so auf einen 2. Platz.

Ebenfalls Doppelkreismeisterin wurde Kyra Seyffert bei den Frauen. Sie gewann den 50 m Sprint in 7,0 sec und überquerte im Hochsprung gute 1,35 m. Einen weiteren Kreismeistertitel im Hochsprung holte sich Chantal Ferdinand in der weiblichen Jugend U18. Sie gewann mit sehr guten 1,45 m. Zusätzlich wurde Chantal Vizemeisterin über die 50 m Sprintdistanz. Dort kam sie nach guten 7,4 sec ins Ziel. Ebenfalls am Start bei den 50 m war Vera Kerth. Sie kam nach 7,7 sec ins Ziel.

Bei der W15 waren gleich 3 Athletinnen von der LSG am Start. Es begann mit den 50 m Sprints. Dort kam es nach den Vorläufen zu einem sehr knappen Finish im A-Finale. Madleen Manneschmidt kam mit 7,2 sec ganz knapp hinter der Erstplatzierten ins Ziel und wurde somit Zweite. Zuvor lief sie im Vorlauf die gleiche Zeit. Lucia Kerth kam im Vorlauf eine Zeit von 8,1 sec und Corinna Ladisch, die zum 1. Mal für die LSG startete, überzeugte mit 7,8 sec.

Ein ähnlich knappes Ergebnis gab es beim Hochsprung. Lucia Kerth übersprang die Besthöhe von 1,43 m erst im 2. Versuch und kam so bei Höhengleichheit mit der Kreismeisterin auf einen 2. Platz. Madleen übersprang 1,40 m und kam auf den 3. Platz. Mit übersprungeen 1,35 m kam Corinna auf den 7. Platz. Über die 60 m Hürden kamen Madleen und Lucia zeitgleich ins Ziel und kamen so beide auf den 3. Platz. Corinna war knapp dahinter und erreichte nach 11,2 sec das Ziel. Damit kam sie auf den 6. Platz.

Bei der W12 und der M12 starteten 6 Athletinnen und Athleten das 1. Mal bei den KM Halle in Frickhofen. Sie waren im vergangenen Jahr noch bei den KiLa Wettkämpfen am Start.

Bei der M12 überzeugte Finn Walli mit gleich 2 Kreismeistertitel. Er gewann souverän die 60 m Hürden in sehr guten 11,3 sec. Einen starken Wettkampf lieferte er dann auch im Hochsprung und gewann mit hervorragenden 1,30 m den Titel. Im Hochsprung übersprangen Noel Pauly und Ben Müller 1,15 m und 1,10 m. Ben zeigte zusätzlich einen sehr guten Lauf über die 60 m Hürden und kam mit 13,0 sec auf einen guten 4. Platz.

Alle drei liefen dann auch noch die 50 m Sprintdistanz. Dort schafften es Finn und Noel mit Vorlaufzeiten von 7,4 sec bzw. 7,3 sec ins A-Finale. Zusätzlich schaffte es Ben mit 8,0 sec ins B-Finale. Dort kam Ben mit 8,2 sec auf den 3. Platz. Im A-Finale ging es knapp zu und so kamen Finn und Noel mit 7,6 sec zeitgleich ins Ziel. Ganz knapp war Finn vorne und kam so auf den 2. Platz. Dahinter folgte dann Noel.

Bei der weiblichen Klasse W12 überzeugte Anna Schorr im 50 m Sprint mit der besten Zeit im Vorlauf von 7,4 sec und qualifizierte sich damit für das A-Finale. Cara Luna Hernandez gewann ihren Vorlauf in guten 8,0 sec und kam damit ins B-Finale. Anna Sovilj, die das Ziel in 8,4 sec erreichte, verpasst knapp die Finalläufe. Im Finale kam Anna dann nicht ganz an ihre Vorlaufzeit ran und kam mit 7,7 sec auf einen sehr guten 2. Platz. Im B-Finale war auch alles sehr knapp. Cara Luna erreichte mit 8,1 sec den 3. Platz in ihrem Lauf und war damit nur ganz knapp hinter den beiden vor ihr Platzierten.

Im Hochsprung holte Cara Luna mit persönlicher Bestleistung im Hochsprung von 1,31 m den Kreismeistertitel. Anna Schorr, die auch in solchen Höhen springen kann, kam mit ihrem Anlauf garnicht zurecht und übersprang am Ende leider nur 1,00 m. Zum Abschluss standen noch die 60 m Hürden an. Dort kam Cara Luna in ihrem 1. Hürdenlauf in guten 13,3 sec ins Ziel. Ebenfalls einen guten Lauf zeigte Anna Schorr. Sie blieb nur leider dann an der letzten Hürde hängen und stürzte. Sie stand aber wieder schnell auf und absolvierte den Lauf dennoch in 14,0 sec.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.