Viele fröhliche Gesichter beim LSG-Bambini-Sportfest

Vergangenen Freitag fand bei angenehmem Spätsommerwetter zum 14. Mal das LSG-Bambinisportfest auf dem Sportplatz in Niederselters statt. Übungsleiterin Jutta Rumpf hatte sich erneut um die Organisation gekümmert und dieses Ereignis für die Kinder trotz der Pandemie möglich gemacht - unter Einhaltung von Hygieneregeln.

Viele Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Anders als sonst wurde das Event allerdings nur für LSG-KInder angeboten. 31 Kinder im Alter von 3 bis 7 Jahren nahmen an den Wettspielen teil und waren mit Feuereifer dabei.

Los ging es - wie gewohnt - mit einem gemeinsamen, spielerischen Aufwärmprogramm mit LSG-Übungsleiterin Brigitte Ohde-Seidel. Sie nahm die Kinder mit auf eine Zeitreise in die Dinosaurierzeit.

Dann wurde ein 30 m Hindernislauf mit jeweils altersgerechten Hindernissen angeboten (von kleinen Hütchen bis hin zu Minihürden bei den 7jährigen), Werfen mit dem "Heuler" und Zonenweitsprung. Zum Abschluss ging es für die Kinder in einem 3 Minuten-Lauf darum, möglichst viele kleine Runden auf dem Rasenplatz zu bewältigen. Dabei bekamen die kleinen Sportlerinnen und Sportler für jede gelaufene Runde einen Strohhalm gefüllt mit Brause ausgehändigt.

Alle waren mit viel Spaß dabei, und die Eltern, Geschwister, Großeltern, Tanten und Onkel feuerten die Kleinen eifrig an. Bei der Siegerehrung gab es für jedes Kind eine Teilnahmeurkunde und eine Medaille.

Suche